Dozenten


 

Beata Gärtner

Gründerin und Organisatorin der Dao-Woche. Sie lebte von 1996 bis 2002 in Peking, wo sie eine Ausbildung in TCM und Akupunktur absolvierte und verschiedene Formen des Taijiquan sowie Daoyin-Qigong, Baguazhan und Xinyiquan erlernte.
Sie widmet sich hauptsächlich dem traditionellen Chen-Stil-Taijiquan, den sie bei Prof. Wang Xiaojun (Leiter der Fakultät für Wushu der Sport-Universität Peking, Vertreter der 4. Generation des Chen-Stils nach Meister Chen Fake) studierte.
Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland fährt sie regelmäßig zum Training und zur Weiterbildung nach China, wo sie 2010 zur Meisterschülerin von Wang Xiaojun ernannt wurde. Seit 2012 lebt sie wieder in China /Qingdao.

 


 

Petra Röhlicke

beschäftigt sich seit rund zwei Jahrzehnten mit  alternativen Heilmethoden und Chinesischen Heil- und Kampfkünsten, mit der Lehre des Feng Shui und der TCM.

Sie ist langjährige Schülerin bei Jennifer  Lee (Li Yu Hua) Meisterin für Chinesische Heil- und Kampfkünste.

Neben intensivem Training der „Wasserfaust“, verschiedener Waffen sowie Qigong und Neigong Praxis erfolgte auch die Lehrer-Ausbildung für die Zi Wu Men-Tradition bei Meisterin Lee. Die Dozentin besucht regelmäßig Weiterbildungen in den verschiedenen Disziplinen.

 

 

 


 

Martin Wey

Jahrgang 1980, Taiji-Lehrer

Er übte sich in verschiedenen Kampf- und Kriegskünsten wie Gong Fu, Kendo, Taiji Quan und Ninjutsu. Seit 2003 legte er den Schwerpunkt auf das Taiji Quan und erhielt dank der Ausbildung in der Taiji Akademie (2006 Abschluss mit Diplom) ein Einblick in viele Facetten des Taiji Quan des Yang- und Chen-Stils, Push Hands, verschiedene Waffenformen, Qi Gong, Meditation und Atemtechnik.

 „Für mich als Lehrer ist es wichtig alle inneren und äusseren Aspekte des Taiji Quan dem Schüler weiter zu geben!“

 


 

Rainer Wolf

Jg. 55, seit über 40 Jahren Kampfkunst- und Meditationserfahrung, seit über 30 Jahren Trainer- und Unterrichtspraxis. Derzeitige Schwerpunkte: Schwertarbeit, Meditation, Coaching, sowie päd. Arbeit in der Gesundheitsbildung. Lehrer: langjährige Ausbildung bei Sifu Tsé Dschero Khan sowie Fortbildungen bei weiteren Lehrern.

„Die Kombination von Schwertarbeit und Meditation eröffnet Zugänge und Wege zu unseren inneren Kraftquellen. Den Schlüssel hierzu bilden vor allem Achtsamkeit und Bewusstheit. In meinem Training kommt daher der achtsamen Präsenz im ´Hier und Jetzt´ eine besondere Bedeutung zu.“